Geschichte

 2006

  • Die Idee für den berufsbegleitenden Studiengang MASTER:ONLINE Logistikmanagement wird an der Universität Stuttgart geboren - qualifizierte Weiterbildung für zukünftige Führungskräfte.
     
  • Das fachliche Know-how liefert das Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT). Das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), das eng mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fh-IAO) kooperiert, bringt seine umfangreiche Erfahrung im Bereich E-Learning mit. 
     
  • Mit dem innovativen Konzept geht MASTER:ONLINE Logistikmanagement als einer der Gewinner aus der Ausschreibung des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) hervor. Damit nimmt der Studiengang der Universität Stuttgart eine Vorreiterrolle in der berufsbegleitenden Weiterbildung ein. 
     

 2007

  • Die Qualität des Studiengangs wird durch die Akkreditierung durch die ASIIN (Agentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V.) bestätigt.
     
  • Von Anfang an berät ein Advisory Board aus namhaften Wirtschaftsvertretern als externes Expertengremium den Studiengang.
     
  • Start des Studiengangs im Wintersemester 2007/2008: Die Regelstudienzeit beträgt zunächst vier Semester, um den "Master of Business and Engineering in Logistics Management" (MBE) zu erwerben. Der Abschluss der Universität Stuttgart berechtigt zur Promotion.
     

2008

  • Die Qualität des Studiengangs überzeugt auch die ASIIN – die Akkreditierung wird bis 2012 verlängert.

2009

  • Ausbau: Im Zuge des Bologna-Prozesses wird der Studiengang auf acht Semester Regelstudienzeit erweitert. Insgesamt werden nun 25 Module angeboten. Im WS 2009/2010 können so die ersten Bachelor-Absolventen aufgenommen werden.

2010

  • Im Januar 2010 werden die ersten Absolventen des Studiengangs MASTER:ONLINE Logistikmanagement feierlich verabschiedet.

2012

  • Doppelte Bestätigung der Qualität des Studiengangs: Die Akkreditierung durch die ASIIN wird bis 2018 verlängert.  Zusätzlich wird MASTER:ONLINE Logistikmanagement über die Universität Stuttgart systemakkreditiert.

2013

  • Um auch ambitionierten Nachwuchsfachleuten den Zugang zu erleichtern, ist neben einem ersten ingenieurwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss jetzt nur noch eine Berufserfahrung von mindestens einem Jahr notwendig.
     
  • Kontaktstudium: Ab dem Wintersemester 2013/14 wird die Möglichkeit geschaffen, nur einzelne Module zu belegen, die mit einem  Zertifikat der Universität Stuttgart abgeschlossen werden. Die erreichten Leistungspunkte können bei einem späteren Master-Studium angerechnet werden.

2016

  • Individuell: Seit SoSe 2016 gilt eine neue Studien- und Prüfungsordnung. Mit den Änderungen lässt sich die Weiterbildung noch stärker auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen als bisher:
  • Mehr Flexibilität bei der Themenwahl: Es können verschiedene Teilmodule miteinander kombiniert werden. Außerdem wird das Themenspektrum um "Internationale Logistik" erweitert. Ingesamt stehen jetzt 30 Module zur Auswahl.
  • Kürzere Studienzeiten: Die Master-Thesis wird stärker gewichtet. Die Anzahl der zu belegenden Module sinkt dadurch. Damit ist der Masterabschluss MBE in nur 3 Semestern möglich.
  • Leichterer Zugang: Durch die neue Zulassungsordnung kann auch einschlägige Berufserfahrung vor dem ersten Hochschulabschluss anerkannt werden.Berufserfahrene erhalten somit einen leichteren Zugang zum Studium.